Vor­stel­lung

Das Schloss

Im tief ein­ge­schnit­te­nen Tal des Bruch­ba­ches lie­gen Dorf und Schloss Eicks, wie seit Jahr­hun­der­ten vom Durch­gangs­ver­kehr unge­stört, in male­ri­scher intak­ter Land­schaft. Kaum ein ande­rer Adels­sitz im Rhein­land ist so gänz­lich ori­gi­nal und authen­tisch erhal­ten. Ein­tei­lung und Aus­stat­tung des Inne­ren ver­mit­teln anschau­lich die länd­lich ade­li­ge Lebens­form der Ver­gan­gen­heit.
 
Ein Höhe­punkt des Schlos­ses ist der Fest­saal, der 1779 im Stil des Lou­is-Sei­ze aus­ge­stal­tet und deko­riert wur­de und des­sen Stuck­decke von ins­ge­samt acht Säu­len getra­gen wird. Die­ser Innen­raum steht neben zwei angren­zen­den Salons sowie der Ein­gangs­hal­le zur Anmie­tung zur Ver­fü­gung und eig­net sich sowohl für Infor­ma­ti­ons­ver­an­stal­tun­gen, Schu­lun­gen und Tagun­gen, als auch für Geburts­ta­ge und Hoch­zei­ten, etc. für bis 80 Per­so­nen.

Das barocke Was­ser­schloss befin­det sich seit nun­mehr über 500 Jah­ren in Fami­li­en­be­sitz. Das heu­ti­ge Gebäu­de, errich­tet 1680 auf den Fun­da­men­ten eines Vor­gän­ger­baus, erhielt die Gestalt einer moder­nen klei­nen Land­re­si­denz mit einer sorg­fäl­tig durch­ge­stal­te­ten Gar­ten­an­la­ge, deren Weg­füh­run­gen und Beet­ein­fas­sun­gen bis heu­te erhal­ten sind. Man betritt das Haus durch eine gro­ße Hal­le, von der aus die zu den Außen­sei­ten gele­ge­nen Salons und Neben­räu­me, sowie der Fest­saal zugäng­lich sind. Wand­ver­tä­fe­lun­gen, Türen, Böden, Kami­ne und Trep­pen sind fast voll­stän­dig, bis in Details aus der Erbau­ungs­zeit erhal­ten. Auch das Inven­tar ist zu einem gro­ßen Teil noch das Alte.

Erste Auf­zeich­nun­gen zum Bau­werk rei­chen bis ins 12 Jahr­hun­dert zurück. Die Was­ser­burg mit Vor­burg und Her­ren­haus aus rotem Sand­stein, erbaut um 1680 — 85 ist fast voll­stän­dig im alten Zustand erhal­ten. Der Vor­gän­ger des jet­zi­gen Schlos­ses wur­de 1365 zer­stört. Beim Bau des Her­ren­hau­ses um 1690, wur­den die mit­tel­al­ter­li­che Bau­re­ste mit­be­nutzt. Die Vor­burg stammt im wesent­li­chen noch aus dem 17. Jahr­hun­dert. An die Burg angren­zend befin­det sich ein schö­ner Barock­gar­ten. Heu­te steht das Schloss für Ver­an­stal­tun­gen zur Ver­fü­gung.

Fak­ten zum Schloss

Gale­rie

Droh­nen­flug

Hier fin­den Sie eine Luft­auf­nah­me vom Schloss auf You­tube.
Luftaufnahme - Schloss Eicks
Video abspie­len

INFO

Mit­ten in der Eifel liegt Schloss Eicks, ein spät­ba­rockes Was­ser­schloss im Mecher­ni­cher Stadt­teil Eicks im Kreis Eus­kir­chen, Nord­rhein-West­fa­len.

Die Location bie­tet Innen- und Außen­an­la­gen die für unter­schied­li­che Groß­ver­an­stal­tun­gen genutzt wer­den kön­nen, unter ande­rem: Kon­zer­te, Festi­vals, Auf­füh­run­gen, Hoch­zei­ten, Feste,  Mes­sen und Aus­stel­lun­gen als auch Kon­fe­ren­zen und Tagun­gen.

Karte - Schloss Eicks
Geo­gra­fi­sche Lage von Eicks
Geschichte - Schloss Eicks

Wei­ter­füh­ren­de Lite­ra­tur: KD Schlei­den (1932), S. 121–130. Dehio Rhein­land (2005), S. 338–339. HHSt NRW (2006), S. 715. Gon­dorf, Bur­gen (1984), S. 123. Friedrich/Päffgen, Burg­an­la­gen (2007), S. 56. Her­zog, Bur­gen und Schlös­ser (1989), S. 238–248. Hansmann/Knopp, Rhein­lands Schlös­ser und Bur­gen (1981), S. 206–207.

Geschich­te vom Schloss

Für eine mög­lichst objek­ti­ve Geschich­te stel­len wir hier eine List von unter­schied­li­chen Quel­len zusam­men. 

Land­schafts­ver­band Rhein­land, Inven­ta­re nicht staat­li­cher Archi­ve: 

aus: Dun­cker, Alex­an­der, „Die länd­li­chen Wohn­sit­ze, Schlös­ser und Resi­den­zen der rit­ter­schaft­li­chen Grund­be­sit­zer in der Preu­ssi­schen Mon­ar­chie.“

Die Idea­le Location für ele­gan­te und klas­si­sche Anläs­se

Erkun­den Sie Eicks via Satel­lit. (Auf­nah­me: © Goo­gle­Maps)

Öffent­li­che Events auf Schloss Eicks

Erle­ben Sie die fol­gen­den Ver­an­stal­tun­gen auf Schloss Eicks.

Schloss mie­ten

Falls Sie auf der Suche nach der pas­sen­den Location für Ihr Anlie­gen sind, nut­zen Sie bit­te uns Event-Anfra­ge-For­mu­lar.

> Event-Anfra­ge stel­len

Event: Winter-Festival & Weihnachtsmarkt Winterträume auf Schloss Eicks in der Eifel

Win­ter­träu­me

Win­ter­träu­me ist ein Winter­festival das mit einem roman­ti­schen Lich­ter­meer, win­ter­li­chen Deli­ka­tes­sen und aus­ge­fal­le­ner Hand­werks­kunst lockt.

Schwäne - Schloss Eicks

Som­mer­träu­me

Ein som­mer­li­ches Garten­festival mit inter­na­tio­na­len Aus­stel­len, kuli­na­ri­schen High­lights, Musik und vie­les mehr.